+41 (0) 61 577 21 00 | Pikett 24/7 +41 (0)79 69 2 37 22 | info@swissbelt.ch

Die Schlachtbetriebe Zürich AG setzt bei der Verarbeitung von Fleisch seit kurzer Zeit auf ein der SwissBeltService GmbH gefertigtes und montiertes Darmband aus Kunststoff. Das bisher eingesetzte Edelstahl-Metallband wurde damit abgelöst. Die Gründe für den Wechsel zum PU Transportband FHB-6 lagen neben der unzureichenden Führung des alten Bandes vor allem in dessen Beschaffenheit: aus Metall gefertigte Bänder erweisen sich hinsichtlich Sicherheit und Sauberkeit als nicht zukunftstauglich.

 

Im Zuge der Revision der aus dem Jahre 1974 stammenden Grossvieh- und Kälberschlachtstrasse wurden neben dem Austausch des Darmbandes weitere Arbeiten durch die SwissBeltService GmbH durchgeführt. So wurden neben einem neuen Motor mit deutlich wartungsfreundlicher Motorkonsole auch neue Antriebsräder, Antriebe, Umlenkwellen, SKF Flanschlager und Rücklaufrollen montiert.

 

Den Arbeiten gingen eine umfangreiche Vorstudie und Projektierung sowie die Erstellung der CAD-Daten und Konstruktion durch die SwissBeltService GmbH voraus. Im nächsten Schritt wurden die entsprechenden Teile nach Zeichnung angefertigt und in Baugruppen montiert. Die Montage erfolgte vor Ort bei des SBZ Zürich und nahm alles in allem nur 1,5 Tage in Anspruch. Unterstützt wurden die Arbeiten durch Mitarbeiter der SBZ Zürich, die so unmittelbar wertvolle Einblicke in Funktion und Anwendung der neuen Schlachtstraße gewinnen konnten.

 

Das Highlight der Neuerungen stellt sicherlich PU Transportband FHB-6 dar. „Das glatte Grundband hat schnitt und abriebfeste Oberflächen, sodass keine Bakterien in den Ritzen haften können. PU Produkte sind da die ideale Wahl, wenn Hygiene und Fördern entscheidend sind“, so Vasili Lehmann, Aussendienstmitarbeiter bei der SwissBeltService GmbH. Tatsächlich ergeben sich mit dem neuen Darmband für die SBZ Zürich zahlreiche Vorteile bei der Fleischverarbeitung. So gibt es nun keine Module, Verbindungen, Scharniere oder Spalten mehr, in denen sich Bakterien einnisten und von denen sich Fragmente lösen können. Auch Nähte oder Schichten, die ausfransen oder abblättern können, gehören der Vergangenheit an Stattdessen lässt sich das PU Transportband besonders einfach und schnell vor Ort zu reinigen, was zu reduzierte Reinigungskosten und Ausfallzeiten führt. Ein verringerter Nahrungsmittelverlust sowie über lange Zeit konsistente Hygieneniveaus durch niedrigerer Bakterienbefall sind weitere positiver Effekte.

 

Domenico Donato, Leiter Technik bei SBZ Zürich zur Notwendigkeit des Wechsels: „Das Metallband war eine tickende Zeitbombe. Durch die Erneuerung der Anlage erreicht auch unser Qualitätsmanagement die nächste Stufe.  Die Zuordnung von Vieh zu Darm wird aufgrund der Unterteilung durch Mitnehmer auf dem Band deutlich erleichtert. Erfreulich ist zudem, dass die neue Position der Motoraufhängung Wartungen am Motor vereinfacht.“ Für die traditionsreiche Schlachtbetriebe Zürich AG ist die Revision der Schlachtstraße ein weiterer Schritt in die Zukunft.

 

     

Kontakt
close slider

SwissBeltService GmbH

Tel.: +41 (0) 61 577 21 00
Fax: +41 (0) 61 577 21 01
Pikett: 24/7 +41 (0)79 692 37 22
E-Mail: info@swissbelt.ch
Web.: www.swissbeltservice.ch

Sägeweg 15A
CH-4304 Giebenach/BL

Visitenkarten herunterladen